Plan B e.V.

Verein zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen

 

 

       Plan e.V.

 

Plan B e.V. Verein zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen

 

Plan B e.V. möchte naturnahe Grünflächen und Kulturlandschaften in der Stadt und am Stadtrand schützen - Flächen

die Lebensraum für vielerlei Tier- und Pflanzenarten bieten und Bürgerinnen und Bürgern als Naherholungsgebiete

dienen.

Wir setzen uns für ein grundlegendes Umdenken im Bezug auf den Umgang mit Naturflächen in der Stadt und in stadtnahen

Gebieten ein: Umweltschutz, Landschaftsschutz, Naturerhaltung und –wiederherstellung muss unseres Erachtens jetzt unbedingt

Vorrang vor  weiterer Bebauung und Versiegelung haben.

Für diese – nach unserer Überzeugung bessere – Alternative steht der Name „Plan B“.

 

Verein zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen

 

Die Höhe – alte Kulturlandschaft und Kleinod im Norden Freiburgs

 

Die Höhe zwischen Zähringen und Wildtal ist eine der letzten alten Kulturlandschaften am Rand von Freiburg. Leider soll der südliche Teil der Höhe jetzt bebaut werden. Dann geht nicht nur ein großer Teil des wichtigsten Naherholungsgebiets in Zähringen verloren sondern auch ein ökologisch hochwertiges Habitat für bedrohte Tierarten.

Die Höhe ist eine vielfältige und strukturreiche Landschaft aus Steuobstwiesen, Wirtschaftswiesen, Feldgärten, Ackerflächen und kleinflächigen Nasswiesen. In direkter Nachbarschaft liegt die als FFH-Gebiet unter höchstem Schutzstatus stehende Waldfläche zum Rosskopf hoch.

Die Freiburger finden hier ein Fleckchen Erde, wo sie zur Ruhe kommen können, mit einer herrlichen Aussicht ins Rheintal und man begegnet ihnen zu Fuß als auch mit Kinderwagen, per Rad oder zu Pferd. Für die Zähringer ist die Höhe durch die leichte Hanglage als „Schneise“ für die Frischluftzufuhr unersetzbar für ein angenehmes Lokalklima.

Die ökologische Bedeutung der Höhe ist sehr hoch. Sie ist nicht nur Jagdgebiet von Fledermaus und Rotmilan. Es kommen auch gefährdete Vögel, wie der Grünspecht, Kleinspecht, Wendehals und Feldsperling vor. Das Symbol dieser alten Kulturlandschaft ist die dort wachsende Kirschpflaume (Prunus cerasifera), eine Wildbaumart, die nur noch an wenigen Standorten in Baden-Württemberg zu finden ist.

Wird die Höhe bebaut, bedeutet dies nicht nur den Verlust einer unersetzbaren Landschaft. Die an sich schon angespannte Verkehrssituation würde für die Zähringer noch unerträglicher werden. Plan B, Verein zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen, spricht daher für viele Zähringer, wenn er “nein“ sagt zu einer Bebauung der Höhe.

Plan B ist ein als gemeinnützig anerkannter und eingetragener Verein in Freiburg. Er wurde im Jahr 2005 unter dem Eindruck des bedrohlich voranschreitenden Flächenverlustes in Freiburg von politisch unabhängigen umweltengagierten Bürgerinnen und Bürgern in Freiburg gegründet. Unser Ziel ist es, naturnahe Grünflächen und Kulturlandschaften in der Stadt und am Stadtrand zu schützen – Flächen, die Lebensraum für vielerlei Tier- und Pflanzenarten bieten und den Bürgerinnen und Bürgern als Naherholungsgebiete dienen, wie z. B. die Höhe in Zähringen. Unter dem Eindruck, dass in Freiburg keine noch so wertvollen Grünflächen vor Bebauung sicher sind, werden die Stimmen auch in Zähringen immer lauter, Flächen, wie die Höhe zu schützen.

Plan B steht nicht nur für alternative Planungsvorhaben zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen sondern auch für den Schutz der Biodiversität stadtnaher und städtischer Flächen.

 

Wenn Sie mehr über Plan B e.V. erfahren möchten besuchen Sie unser Homepage: www.plan-b-freiburg.net


Plan B  e.V. in Freiburg – Verein zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen 

 

Plan B e.V. in Freiburg ist ein als gemeinnützig anerkannter und eingetragener Verein mit Sitz in Freiburg im Breisgau. Er wurde im Jahr 2005 unter dem Eindruck des bedrohlich voranschreitenden Flächenverlustes von politisch unabhängigen umweltengagierten Bürgerinnen und Bürgern in Freiburg gegründet. Unser Ziel ist es, naturnahe Grünflächen und Kulturlandschaften in der Stadt und am Stadtrand zu schützen – Flächen, die Lebensraum für vielerlei Tier- und Pflanzenarten bieten und den Bürgerinnen und Bürgern als Naherholungsgebiete dienen.

Plan B e.V steht nicht nur für alternative Planungsvorhaben zur Wahrung und Entwicklung von Grünflächen und urbanen Freiräumen sondern auch für den Schutz der Biodiversität stadtnaher und städtischer Flächen. Hierbei stellen der Erhalt der landschaftlichen Vielfalt, die Entwicklung der Artenvielfalt und der Schutz genetischer Vielfalt drei Grundpfeiler unserer Projekte dar.